Startseite
    was ich so mache
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

Webnews



http://myblog.de/josi-le

Gratis bloggen bei
myblog.de





Über

Hey, das ist meine offizielle Amerika-Seite. Hier schreib ich immer mal rein, was ich so mache und wies mir geht, also vor allem fuer Freunde und meine Family ... eigentlich nur, weil ich zu faul bin, immer so viele Mails zu schreiben. Kann allerdings sein, dass der letzte Eintrag immer mal n paar Tage her ist, denn ich hab @home kein inet und kann nicht jeden Tag inde Bibo ....

Falls mich jemand erreichen will, e-mail: josi-le@online.de

Handynummer hab ich jetzt auch, fragt einfach, ich will die hier nicht reinschreiben ...

Alter: 26
 



Werbung



Blog

20.02.08

Mondfinsternis! Ich wusste schon seit ungefähr drei Wochen, dass die stattfinden würde, denn unser Astrolehrer hatte das da schon mal erwähnt. Es waren nur Sarah und ich zu Hause und wir sind immer wieder rausgegangen und haben geschaut wie es nun aussieht. So gegen um neun bin ich für ne Weile draußen geblieben, hab mich auf den Rücken von Regie (das liebste unserer Pferde) gelegt und mir den roten Mond betrachtet, bis er wieder normal sichtbar war.

Eigentlich war für heute Abend ne Sturmwarnung gegeben worden und jetzt hat sichs auch ganz schön zugezogen, aber während der Finsternis hatten wir ne perfekte Sicht und keine einzige Wolke im Weg. Aber Sturmwarnung klingt schon ganz gut, hatte ja lange keine schulfreien Tage mehr =) Ich weiß nicht genau, ob ich das schon mal erwähnt hatte, aber nur so als kleine Nebeninfo: Wenn wir keine Schule haben, bedeutet das nicht, dass es einfach ausfällt. Dafür müssen wir dann an Tagen in die Schule, die eigentlich frei sind und wenn keine solche Tage mehr übrig sind, wird der Beginn der Sommerferien halt nach hinten verschoben. Ich fänds ganz kuhl, wenn der letzte Schultag erst der 27. Mai wäre, denn dann könnte Mum einen Tag Amerikanische Schule erleben^^

10.3.08 14:13


15.02.08

Wow ganze 4 Spiele heute Abend … Darrel, Dalton, Cole, Elaina und ich haben gearbeitet (Essen und so verkauft) und plötzlich seh ich Angie, das ist ne deutsche Austauschschülerin, die ich von irgendnem Vorbereitungstreffen kenne und immer mal wieder bei Cross Country Wettkämpfen getroffen hatte. Sie spielt nicht Basketball, aber da sie wusste, dass ich in Vienna wohne, ist sie mitgefahren, um ihre Mannschaft anzufeuern und mich mal wieder zu sehen. Ich hab mich so gefreut! Wir haben natürlich deutsch geredet … wenn hier in Vienna noch jemand anders aus Deutschland wäre, würde ich schon englisch mit ihr oder ihm sprechen, dafür bin ich ja hier, aber wir sehen uns so selten, da macht das nichts … und es ist so lustig, 1. ungewohnt und 2. weil alle Leute komisch gucken =) Nur Dalton, der ja bissl deutsch lernt, hat zugehört und sogar ziemlich viele Wörter und manchmal auch ganze Sätze verstanden.

Wir haben über alles Mögliche geredet … Mich nervt es ja bissl, dass ich immer am Wochenende halb 12 zu Hause sein muss, aber eigentlich sollte ich glaube eher froh darüber sein, denn Angie muss immer schon um 11 zu Hause sein und bei anderen Leuten, mit denen ich so rede, ist es manchmal noch strenger, zum Beispiel dass die sich entscheiden müssen, ob sie Freitag- oder Samstagabend weggehen oder so. Dann kamen wir auf Leichtathletik, Angie macht auch Leichtathletik und da werden wir uns im Frühling sicher wieder öfter sehen.
10.3.08 14:10


14.02.08

Valentinstag! Soweit ich mich erinnern kann, war das in Deutschland nie soo etwas Besonderes, aber hier ist es das schon. Einige Lehrer hatten ihre Zimmer schon seit einigen Tagen rosarot mit Girlanden und Luftballons dekoriert, vor allem Mrs. Starr (Mathelehrerin), da sitzen auch überall knuddliche Teddybären in den Regalen^^ In der siebten Stunden wurden Blumen verteilt, die im Laufe des Tages für Schüler im Sekretariat abgegeben worden waren – und das waren ne ganze Menge. Die Zwölftklässler wollten noch ein bisschen Geld für ihren Senior Trip machen und so sollte heute Abend eigentlich ein Tanzabend stattfinden („Sweet Heart Dance&ldquo, aber da die letzten drei Tage keine Schule war und somit auch keiner dekorieren wollte, haben sie es nun auf den 29. verschoben.

10.3.08 14:10


13.02.08

Immer noch keine Schule, aber das ist heute 100 pro der letzte Tag, morgen solls wieder warm werden. Das ist lustig, die zweite Woche der Winterferien in Deutschland haben wir hier auch fast frei … Gestern waren die Highway größtenteils eisfrei, sodass wir nach St. Robert kamen und ob ihrs glaubt oder nicht, wir haben tatsächlich Schuhe gefunden … meine und Sarahs waren sogar im Angebot. Na ja und dann waren wir noch Chinesisch essen … dafür allein hat es sich gelohnt nach St. Robert zu fahren^^

20.2.08 15:18


11.02.08

Keine Schule wegen Schnee lol na eher Eis … also es ist hier nicht so verschneit, dass man nicht mehr vor die Tür kommt, eigentlich sieht man sogar noch die größten Grashalme aus dem Schnee gucken, aber die Straßen sind so vereist, dass man nicht fahren kann und vor allem die Leute, die nicht direkt am Highway wohnen, kommen nirgends hin. Eigentlich dachten wir, wir hätten Schule, so sind wir heute morgen auch zeitig aufgestanden und haben uns auf den Weg gemacht, aber nach ca. 10 Minuten (20 Minuten vor Unterrichtsbeginn) wurde über Lautsprecher durchgegeben, dass erst alle Leute, die mit dem Schulbus fahren, wieder zu den Bussen sollen, dann konnten die Leute heim, die im Süden von Vienna wohnen, denn da hatte der Eissturm schon ziemlich dolle angefangen und schließlich konnten auch alle anderen nach Hause. Unser Truck war ne Weile in der Werkstatt gewesen, aber am Wochenende hatte Sarah ihn abgeholt und so können wir jetzt wieder in die Schule fahren, ohne auf den Bus warten (oder zum Bus rennen) zu müssen.

Für Mom passt das grade ganz gut, denn sie arbeitet ja auch in einer Schule und hat so heute frei, sodass sie keinen Krankheitstag nehmen muss, denn ihr war heute morgen total schlecht und da wäre sie eh zu Hause geblieben.

Ich hätte gedacht, wir bekommen noch mal nen Eissturm, aber so schlimm war es nicht. Wir hatten eher den ganzen Tag beständigen Niederschlag, nen Mix aus Schnee, Eis und Hagelkörnchen. Da unser Kühlschrank fast leer war, sind wir vorhin mal zu unserm Supermarkt nach Vienna gefahrn und haben Milch und so geholt … also in Vienna an sich kann man gut fahren, aber der Highway raus zu unserm Haus ist ziemlich vereist, ich glaube so langsam bin ich die Strecke noch nie gefahren.

Eigentlich ist das allen ziemlich dumm, denn am Samstag waren wir in Jeff, um ein paar Sachen für unsern Tanzabend am Donnerstag zu kaufen. Sarah und ich hatten ja schon ein Kleid und für Jeane haben wir eins gefunden, aber passende Schuhe haben wir alle drei noch nicht. Wenn ich drüber nachdenke, in der ganzen Hauptstadt von Missouri gibt es kein einziges Paar Schuhe, was mir gefällt und zu meinem Kleid passt lol ok ein einziges, aber für 90 Dollar, das musste dann doch nicht sein … Jedenfalls wollten wir heute nach der Schule halt nach St. Robert fahren und dort nach Schuhen schauen, aber das hatte sich dann natürlich erledigt.
20.2.08 15:17


07.02.08

Wir hatten heute eine Versammlung für alle Schüler von der 10. Bis zur 12. Klasse. Da warn so spezielle Leute da und es ging ums Auto fahrn, dassma sich imma anschnallen soll und so … aber vor allem um Trinken und dann Autofahrn. Denn so erschreckend wie erschreckend es auch klingen mag, jedes Jahr passiert mindestens ein Unfall, der durch Jugendliche verursacht wurde, die betrunken Auto gefahren sind und wo mindestens eine Person gestorben ist. Es gibt eigentlich so gut wie keine Klasse, bei der am Ende der 12. mindestens eine Person, die noch in der 9. in der Klasse war, nicht mehr dabei ist, weil er oder sie bei nem Autounfall gestorben ist. Jedenfalls wurden wir in zwei Gruppen eingeteilt um 2 verschiedne Sachen zu machen und in der Mitte wurde dann getauscht. Zuerst haben wir uns einen Film angesehen und dann verschiedne Sachen mit ner speziellen Brille ausprobiert, durch die man alles ganz verzerrt gesehen hat, sollte halt darstellen wie unklar man sieht, wenn man betrunken ist und dass man da auf keinen Fall mehr Auto fahren kann. Also es war ein ziemlich ernstes Thema, aber wir fanden die Dinge, die wir machen sollten, schon ganz lustig.

20.2.08 15:17


06.02.08

Super Tuesday war gestern … zum Glück hat die Susi vor ner Weile in Englisch n Vortrag über die Wahlen in Amerika gemacht und mir den mal spaßeshalber geschickt, da wusste ich wenigstens, was der „Super Tuesday“ ist. Meine Güte, das Wahlsystem hier ist aber auch nicht gerade das leichteste zum Verstehen. Heute hatten wir wie jeden Mittwoch Reading Hour und das Gute war, das war heut 4. Stunde – Geschichte mit Mr. Byrd, der unter anderem auch „Amerikanische Regierung“ unterrichtet und sowas wie „Aktuelle Nachrichten“ in der ersten Stunden, sodass er jeden Tag aktuelle Zeitungen mit Nachrichten aus Amerika, aber auch mit Weltgeschehen bekommt und die im Unterricht verwendet. Also hab ich zur Ausnahme mal kein Buch gelesen, sondern mir ne Zeitung genommen und alles Mögliche über die Wahlen angeschaut (was nicht gerade wenig war) und immer, wenn ich was nicht genau verstanden hab, konnte ich nachfragen. Aber mal ehrlich, nicht mal die amerikanischen Schüler wissen das alles so genau …

In Englisch hatten wir bis heute Hausaufgaben und die waren ma bissl komplizierter als sonst, da hat sie die halbe Klasse gleich nicht gemacht lol – ein Mädchen (nich ich^^) und alle Jungs bis auf einen einzigen hatten es „vergessen“. Wenn wir in Englisch Hausaufgaben vergessen, müssen wir normalerweise vor die Tür gehen, uns in den Gang setzen und die machen, während alle anderen vergleichen und diejenigen, die es nachträglich im Gang gemacht haben, werden vom Lehrer korrigiert, aber bekommen automatisch einen Punkt oder so Abzug (was nicht gerade wenig ist, da es meistens immer nur 5 oder so Punkte gibt – Schule in Amerika&hellip Jedenfalls haben wir alle, die es gemacht hatten, von vorn herein schonmal volle Punktzahl bekommen yeah und dann haben wir noch drüber geredet.

Man kann im Moment die Klassenringe bestellen – die sind voll kuhl, aber teuer. Es gibt die verschiedensten Modelle, man kann seinen Geburtsstein oben drauf haben, seinen Namen eingravieren oder sein Jahr, wenn man fertig ist mit der 12. Klasse oder den Namen seiner Schule und dann gibt es auch Bilder auszusuchen für die Seiten, Schulmaskottchen, Sport, Aktivitäten oder was auch immer … wie viele verschiedene Sachen man auf einen Ring bringen kann, hängt vom Modell ab. Ich hätte super gerne einen, das ist so typisch amerikanisch, aber kostet wie gesagt auch ne Menge, wobei es immer noch Unterschiede gibt, die vom Metall abhängen, was man wählt (das geht von Modeschmuck bis 14 Karat Gold) Ich hätte voll gerne diesen einen Ring, da ist oben mein Geburtsstein drin, drumrum steht „Vienna High“ (also meine Schule) auf der einen Seite ist mein Name und darunter ein Bild von Cross County und Leichtathletik (die Symbole) und auf der anderen Seite steht 2009 (Ich bin ja eigentlich erst 2010 mit der Schule fertig, da ich in Deutschland die 11. Klasse wiederholen muss, aber da ich jetzt hier 11. bin und die Klassen hier auch praktisch mit den Jahreszahlen benannt werden – also meine Klasse ist offiziell „Class of 2009“ – würde ich schon 2009 nehmen) und da drunter ist ein Adler eingraviert, unser Schulmaskottchen. Allerdings weiß ich noch nicht genau, ob ich den Ring, den ich haben möchte, mit diesen Bildern kombinieren kann und wenn nicht, werde ich einen Ring in WalMart bestellen, da hätte ich dann zwar „All Sports“ statt nur Cross Country und Leichtathletik drauf, aber dafür zusätzlich noch unsere Schulfarben. Na mal sehen, wer weiß, ob ich überhaupt einen nehme.

20.2.08 15:15


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung