Startseite
    was ich so mache
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

Webnews



http://myblog.de/josi-le

Gratis bloggen bei
myblog.de





03.08.2007

Hey ihr Lieben, ich bin in New York! Na ja, schon seit vorgestern… und morgen fahr ich schon wieder. Aber bisher hatte ich keine Zeit was zu schreiben, außerdem hatte ich meinen PC in nem Safe. Also wo fang ich denn mal an … ist schon echt krass hier. Alles so überdimensional riesig, schon allein die Gebäude. Gestern Abend waren wir auf dem Rockefellercenter ganz oben, das ist eines der höchsten Gebäude und die Aussicht über ganz New York bei Nacht war der Hammer! Da hat man sogar mal die Wolkenkratzer von oben gesehen…

Ich dachte ja, der Flug wird voll langweilig und so, aber das war er dann doch nicht. Zuerst nur 40 Minuten von Leipzig nach Frankfurt, lol das Flugzeug war grad mal so breit wie ne Straßenbahn und ich saß in Reihe 14 – das war die letzte Reihe xD. Aber das andere dann, von Frankfurt nach New York, war so eins, wo fast 300 Leute reinpassen, das war schon kuhl. Ich saß mit Sebastian un Laurine zusammen, wir ham die ganze Zeit rumgealbert und Karten gespielt und da warn die 8 Stunden Flug gar nicht mehr so schlimm.

Als ich in Frankfurt auf dem Flughafen war, dachte ich ja schon, der wäre groß, aber haha, als seit ich den in New york gesehen hab, weiß ich, was ein großer Flughafen ist… Und überall Teppiche – in den Kaufhäusern, auf den Flughäfen, überall alles mit Teppich!

Das Hotel ist hier auch genial, so n richtig chices Hilton-Hotel mit TV und allem Möglichen. Allerdings isses n bissl bescheuert, dasses pro Zimmer 4 Leute sind und es da immer je zwei Doppelbetten gibt, die auch noch recht eng sind. Aber dafür richtig bequem – Laurine und ich sind erstmal ne ganze Weile auf den Betten rumgesprungen, ja ja die sind genial^^ Lustig fand ich Mittwoch Abend beim Abendbrot, total chicer Speisesaal und dann auf den Buffettischen alles voller Pappkartons mit Pizzen drinne^^

Oo was das Wetter betrifft – es ist extrem heiß.  Ich hab mir heut n Eis erlaubt, aber echt, wie ichs befürchtet hatte, ganze 3 Dollar bezahlt. Aber das musste sein. Zum Glück gibt’s hier ja überall Klimaanlagen…. Wir sollten mit nem Bus fahren und hatten einfach kein Bock, vor allem wegen der Hitze, aber wir hatten natürlich vergessen, dasses auch da drinne ne Klimaanlage gibt.

„The city that never sleeps“ triffts bei New York voll auf den Punkt. Keine Sekunde ohne irgendein Geräusch – in Gegenteil. Vor allem die ganzen Alarmanlagen fallen mir total auf, weil ichs nicht gewohnt bin so viele zu hören, ständig fährt ne Polizei oder so vorbei. Und irgendwie klingen die alle anders, wir haben schon gesagt, das klingt, wie wenn ein Kind mit ganz vielen verschiedenen Spielzeugautos spielt, die alle Geräusche machen. Ich liebe ja in Leipzig die ganzen Straßenmusikanten, die gibt’s hier gar nicht, aber man würde sie auch nicht hören. Einen hab ich heut gesehn, der hat Panflöte gespielt, hatte allerdings auch n Mikro.

Als wir Mittwoch angekommen sind im Hotel, haben wir nichts mehr weiter gemacht, außer natürlich Abendbrot gegessen (wie gesagt, das mit den Pizzen^^). Das war auch gut so, wir waren alle ziemlich ausgepowert, wenn das auch keiner wirklich wahrhaben wollte, denn das war ja auch alles ziemlich aufregend. Aber unser Tag war ja auch um ganze 6 Stunden länger und da warn wir dann schon froh, alsma endlich schlafen konnten.

Wenn das Frühstück hier echt jeden Tag so ausfällt wie hier im Hotel, dann komm ich echt in vierfacher Breite wieder, wies die Omschi schon die ganze Zeit gesagt hat^^ Es gab Rührei, das war allerdings eklig und hat gar nicht nach Ei geschmeckt. Aber dann noch Toast, Würstchen und gebratener Schinken – alles extrem fettig, aber sowas von lecker! Ach ja, man konnte sich auch noch süßes Gebäck nehmen, was man bei uns eher nachmittags zum Kaffee isst. Und Cornflakes gabs auch, das einzige „Normale“ xD. Zum Glück wohn ich ja nur 3 Tage im Hotel und dann bei meiner Family, da wird’s dann eher jeden Tag Cornflakes geben…

Stellt euch mal vor, hier gibt’s sogar Obst! Na ja, zumindest habe ich in der City einen Obstladen gefunden.  Auf dem Buffet im Hotel stand auch ein Obstkorb, aber da war Plasteobst drinne lol^^

So und was wir die beiden Tage eigentlich gemacht haben war halt Sightseeing und Shopping. Wir sind zum Beispiel auf dem Rockefeller-Center ganz oben gewesen, „Top oft he Rock“ heißt das da oben, und wir hatten so ne geile Aussicht, der Hammer! Hätte ja nie gedacht, dass die ganzen Wolkenkratzer von oben so klein aussehen^^ echt beeindruckend. So n riesen H&M wie in der 5th Avenue hab ich auch noch nie gesehn, da ham wir uns dann erstmal ne ganze Stunde drinne aufgehalten^^

Gestern waren wir in Chinatown in so nem Restaurant Ambrot essen, ich fands total lecker, aber Chinatown an sich erinnert mich irgendwie nur an den Teil von Paris, wo wir mal mit der Französischfahrt unser Hotel hatten, ziemlich schmutzig alles. Und überall riecht es nach irgendwas, das kann man gar nicht zuordnen. Dann gestern im Hardrockcafé, das ist ja auch total genial da drinne. Hängen überall kuhle Sachen rum, z.B. Gitarren vondn Beatels und sowas, und das Ding ist echt groß. Oben natürlich ein Shop drinne, ich hätt mir total gerne so ne wundervolle Strickjacke geholt, aber die war mir dann doch zu teuer, kann man sich ja vorstellen in so nem Touristenattraktionspunkt.

U-Bahn sind wir auch mal gefahren,  um direkt in die Innenstadt zu kommen, da sind wir zur Haltestelle vom World Trade Center gefahren, das ist ja jez ne einzige riesige Baustelle. Aber ich hab Bilder gesehen von dem, was die da jez hinbauen wollen, sowas ganz tolles, aber ich weiß leider nicht, wozu das dienen soll na ja.

Ok das war erstmal n ziemlich langer erster Eintrag, aber jez muss ich echt mal aufhörn und mit Sachen Zusammenpacken anfangen, sonst schaff ich das nicht mehr und morgen früh muss ich schon um halb 8 mit dem Bus vom Hotel aus losfahren. Ok, da hab ich eigentlich noch Glück, die ersten müssen mit nem Bus um 4 früh morgens fahren, der ihr Flug geht schon um 6. Aba na ja …. Also liebe Grüße und bis bald!

21.8.07 22:28


06.08.2007

So da bin ich wieder, also ich sitz momentan im Auto und fahre mit meiner Family nach Missouri, sozusagen nach Hause. In Pennsylvannia gings los, dann über Ohio und jetzt sind wir in kA wie das geschrieben wird. Das ist jetzt der letzte Staat vor Missouri.

Als ich vorgestern zur Gepäckausgabe kam, sind auch gerade Mom, Sarah und Jeane reingekommen.  Wir haben uns sofort erkannt und nachdem ich nochmal schnell zu Hause angerufen hatte, um zu sagen, dass ich gut in Buffalo angekommen bin, fuhren wir auch gleich los in Richtung Niagarafälle. Es war so der Hammer! Eigentlich wollten wir erst die amerikanische Seite ein wenig anschauen und dann noch die kanadische, aber man konnte so viel machen, dass wir doch in den USA geblieben sind.

Es gab so eine Karte für 28 Dollar und damit konnte man alles Mögliche machen, was dort so angeboten wurde. Zuerst entschieden wir uns für „Made oft he mist“, das ist, wo man mit nem Boot so nah an die Fälle ranfährt wies nur geht. Dazu bekam jeder lustige blaue Regencapes – die haben wir auch echt gebraucht, wir sind total nass geworden^^ Aber ehrlich beeindruckend, diese riesen Niagarafälle direkt von unten! Und überall Regenbögen, ich habs sogar geschafft, welche zu fotografieren.

Danach wollten wir uns das Aquarium anschauen, leider waren wir erst fünf vor sieben da und um sieben hats geschlossen, sind wir also nur ganz kurz durch. Und dann erstmal was essen, wir hatte langsam aber sicher alle nen riesen Hunger.

Es gab noch ne Menge, was wir mit der Karte hätten machen können, wir haben uns für „Cave of the winds“ entschieden. Da ist direkt neben den Wasserfällen ne holzsteigmäßige Treppe. Diesmal gabs gelbe Regencapes – auch sehr lustig^^ - und gleich noch spezielle Schuhe dazu, so Sandalen, die man sogar behalten durfte. Dort hatten wir den meisten Spaß, trotz der Regencapes war ein Teil unserer T-Shirts nass. Wir wollten ein richtig tolles Foto machen, also Mom von uns 3 Mädels direkt vor dem runterstürzenden Wasser, dummerweise ist die Kamera so nass geworden, dass man auf dem Foto nichts als graue Wassertropfen und im Hintergrund verschwommen 3 gelbe Silhouetten sieht^^

Alles in Allem hab ich mich mit meiner Gastfamilie richtig gut verstanden und das war gleich zu Beginn schon mal so ein krasses Erlebnis, echt genial!

Der gestrige Tag war sehr ruhig, wir sind noch bei den Großeltern in Pennsylvannia geblieben, die sind übrigens auch sehr nett. Wir haben alle lange geschlafen, sogar ich hab bis um 10 durchgeschlafen (!) ^^ mittags, oder eher schon nachmittags sind wir in so ne kleine Gaststätte essen gefahren und dann haben wir bis abends Fernsehen geschaut. Zwischendurch waren mal Tante, Onkel, ne Cousine und 2 Cousin von Sarah, Jeane und Trey (Ach ja, Trey war nicht mit bei den Niagarafällen gewesen, aber er ist auch total kuhl, voll witzig und so) da, die seh ich alle nächsten Monat schon wieder, denn da heiratet ne Nichte von Mom.

Na jedenfalls sind wir gestern dann nicht so spät ins Bett, denn heute Morgen wollten wir halb 7 im Auto sitzen und los. Haben wir nicht ganz geschafft, aber um 7 gings los. Ja und jeze fahren wir halt grade. 12 Stunden insgesamt – bzw. 13, weil wir 2 Pausen machen, eine war schon. Wow, ich hab noch nie so ne lange Autofahrt mitgemacht, das längste war glaube bisher von Leipzig nach Ösiland im letzten Sommer. Na ja, ist n großes Auto, viel Platz und auch nicht grade unbequem und außerdem hören wir die ganze Zeit Musik, quatschen, albern rum usw. Also ist nicht so schlimm^^

Was mir noch so aufgefallen ist: hatte ich schon was zu den Betten im Hotel gesagt? Dass die so hoch sind? Also falls nicht: die sind höher als unsere, viel höher. Ich dachte erst, das wär nur im Hotel so, weil die auch super bequem sind usw., aber jetzt weiß ichs besser, aller amerikanischen Betten sind so. Das ist kuhl^^ und Teppiche überall, das hatte ich ja schon erwähnt. Selbst im Bad gibt’s Teppich. Und die Straßenschilder sind hier echt idiotensicher, außer wenn man Analphabet ist, z.B. das Einfahrt-Verboten-Schild sieht genauso aus wie bei und, nur dass da noch „do not enter“ draufsteht. Und n paar Meter dahinter ist noch n Schild wo „wrong way“ draussteht, also falls doch jemand da rein gefahrn ist lol und das ist bei fast allen Schildern so. Die Ampeln hier an Kreuzungen stehen immer auf der entgegengesetzten Straßenseite, nicht wie in Deutschland direkt vor einem, das ist viel besser, da muss man sich beim Aufs-Grün-Warten nicht den Hals verrenken um die Ampel zu sehen.

21.8.07 22:29


08.08.2007

Soo, da bin ich mal wieder, diesmal direkt aus little Vienna. Oo das ist so toll hier, ich bin ganz begeistert^^.  Die Familie ist echt super, die Freunde auch (einige hab ich schon kennen gelernt, beim Einkaufen oder sie waren hier) und sowieso alles^^ Na ja, ist n bissl eigenartig, dass ich nicht einfach rausgehen und was machen kann.  Da gibt’s halt „downtown“ Vienna (Durchmesser vll 2 km oda so xD) mit Einkaufsmöglichkeiten (für so n kleines Dorf find ich die Supermärkte ziemlich groß, Kirche, Schule, Bibliothek usw., und einige Leute wohnen auch dort, aber ich glaube, die meisten Wohnhäuser stehen praktisch außerhalb, also an den Highways, die nach Vienna führen. Also auf Auto bin ich hier schon angewiesen, wenn ich iwo hin will. Aber da werd ich mich schon dran gewöhnen.

Das Häuschen erinnert mich ein wenig an „meine“ Laube, ist natürlich größer, aber halt ziemlich flach. Mein Zimmer ist wundervoll: leicht gelbe Wände, dazu altmodische, braune Schränke und n riesen Bett xD wies hier üblich ist. Die erste Nacht hab ich in der Stube auf dem Sofa geschlafen, weil die zuerst ne falsche Matratze für mein Bett geliefert hatten, aber gestern kam dann die Richtige. Die Katze liebt mein Zimmer, sie ist ständig da drinne. Aber das ist nicht so schlimm, ich mag die voll. Überhaupt, auch die Hunde. Vor allem der eine, der macht alles Mögliche, sogar durch nen Reifen springen. In der Stube gibt’s ein Riesen Fenster direkt hinter der Couch und da sieht man die Einfahrt zum Haus, deshalb liegen die beiden Hunde, die drinne sind, dort meistens auf der Lehne. Die beiden Jagdhunde sind draußen, haben ne ziemlich große Hütte. Und die Pferde sind natürlich auch draußen, die sind toll. Allerdings nur 3, denn das vierte gehört Jeane und sie reitet immer Turniere mit ihm und weil meine Gastfamily keinen Pferdetransporter hat, steht das Pferd bei nem Bekannten, der einen hat und dann immer fährt. Eines der Pferde hier wird diesen Sommer eingeritten, die ist noch sehr jung.

Noch sind ja Ferien, sodass alles noch sehr entspannend ist. Gestern hatte eine Freundin von Sarah Geburtstag, sie war hier und noch ein paar andere Freunde und wir ham Kuchen gegessen, Filme angeschaut usw. war ganz lustig, die sind alle voll nett hier und ich komm auch ganz gut zurecht, was die Sprache betrifft.

Die Schule geht doch erst am 16. los, aber ich geh am Freitag (übermorgen) schon mal in die Schule, dass ich den Direktor und so kennen lerne und meinen Stundenplan zusammenstellen kann. Bin ich ja mal gespannt …

Also alles in allem, mir geht’s prima und ich weiß grad nicht, was ich noch weiter schreiben soll, hab auch keine richtige Lust grade, aber ich meld mich demnächst wieder…

21.8.07 22:30


09.08.2007

Ich hab grad kurz Zeit was zu schreiben, darum mach ich das mal. Ist seit gestern ehrlich gesagt nichts Weltbewegendes passiert, aber na ja. Ich les jetzt grade den neuen Harry Potter, Sarah hat es schon ausgelesen und deshalb kann ich es haben. Brauch manchmal mein Wörterbuch xD aber s geht eigentlich. Wisst ihr was, ich glaube, ich war noch nie an einem Wort, an dem man nachts so viele Sterne sieht. Also jeder, der mich kennt, weiß eigentlich, ich liebe Sterne. Das ist so genial. Vor allem aus meinem Zimmerfenster hab ich nen perfekten Blick, brauch mich nur falschrum ins Bett zu legen.

21.8.07 22:30


11.08.2007

Wow, gestern war mal n richtig spannender Tag. Also ich will nicht sagen, dass mir vorher langweilig gewesen wäre, quatsch, hab ja auch schon alle möglichen Leute kennen gelernt und so, aber bisher waren wir hauptsächlich zu Hause und nur mal kurz einkaufen oder so, aber gestern … vormittags sind wir in die Schule gefahren, um meinen Stundenplan zu holen, der ist ganz kuhl, ich konnt mir ja auch n bissl aussuchen, was ich wollte. Also das sind 7 Stunden und jeden Tag hat man denselben Ablauf: Spanisch, Mathe, Sport, Agriculture, Englisch, Chemie, Chor. Und ich hab auch gleich ein paar Lehrer getroffen, die alle sehr nett zu sein scheinen und ich kenn jeze auch schon die Zimmer, in denen ich dann hab. Also jeder Lehrer hat sein eigenes Zimmer und die Schüler gehen sozusagen von Lehrer zu Lehrer. Die Lehrer können sich ihr Zimmer dann auch immer gestalten und einräumen wie sie wollen, in einem Zimmer standen zum Beispiel haufenweise Kartons rum …. Jaa also im Großen und Ganzen ist die Schule ganz hübsch, klein halt, einetagig, aber hell und so. Was ein bisschen schade ist, ist, dass ich wahrscheinlich nicht als Senior (Zwölftklässler) eingestuft werden kann, sondern „nur“ Junior (Elftklässler), weil ich erst die 10. Klasse abgeschlossen hab und ich erst 16 bin und so, das ist n bissl komisch, aber ich hab extra noch mal nachgefragt. Die Frau meinte, sie muss das mit dem Direktor besprechen. Na mal sehn … ich hab halt keine richtige Klasse, wegen meiner verschiedenen Fächer hab ich einige Stunden mit Seniors, einige mit Juniors zusammen und es kann auch sein, dass es in irgendeinem Fach gemixte Klassen mit Leuten verschiedenen Alters gibt. Also ich bin gespannt auf meinen ersten Schultag ….

Jaa, dann waren wir gestern mit 2 der Pferde hier beim Tierarzt, der war allerdings 1,5 Stunden entfernt. Wegen des Hängers sind wir mit dem Pick-up gefahren, dem Tollen, und ich konnte die ganze Zeit am Fenster sitzen und mir den Wind ins Gesicht pusten lassen^^ das ist halt ein ziemlich alter Pick-up und der hat keine Klimaanlage (wir hatten gestern mal wieder 105 Grad, leider weiß ich nicht mehr genau wie man das in Grad Celsius umrechnet) also es war ziemlich extrem heiß, aber mit offenen Fenstern gings.

Und abends dann mein erstes Rodeo, genial! Zu Beginn werden die Gäste begrüßt, dann ein Gebet, dann die Amerikanische Nationalhymne, während einer mit ner Flagge rumreitet und alle Zuschauer mit der rechten Hand auf der Brust dastehen, bis die Hymne vorbei ist. Und dann kommen halt nacheinander die verschiedenen Wettkämpfe, das ist total kuhl, wie die die Kälber mit Lassos jagen und so. Jeane meinte, das ist fast jedes Wochenende. Heute Abend gehen wir wieder hin, da reitet sie selbst in einer Disziplin mit. Der Platz, wo das stattfindet, ist nicht weit weg, Jeane hat selbst ihr Pferd dort stehen, was sie in den Wettkämpfen reitet. Gestern Abend war sie auch nur Zuschauer, da haben wir ihr Pferd von der Koppel geholt, uns zu zweit draufgesetzt und uns das ganze „von oben“ angeschaut^^ Das Tolle ist vor allem auch die Atmosphäre, alle laufen mit Jeans, Stiefeln und Cowboyhut rum, die ganze Zeit läuft Countrymusik usw. Ist echt genial, freu mich schon auf heut Abend …

21.8.07 22:31


12.08.2007

Wie erwartet, das Rodeo gestern war genauso toll wie vorgestern, es waren noch etwas mehr Leute da. Jeane hat ja auch mitgemacht, aber das lief diesmal nicht so gut, na ja. Jeane, Sarah und Trey sind schon ziemlich früh gegangen, denn sie sind zu ihrem Vater gefahren, der zieht nach Kansas und das war der letzte Tag oder so. Da kam Josis Mom (Josi war eine der ersten, die ich kennen gelernt hatte, in Sarahs Klasse und total nett) und meinte, wenn ich will, kann ich doch mit zu Josi, ihrem Freund und nem anderen Mädel gehen und mit bei den Kälbern helfen. Das war ganz lustig, hier scheint es echt nur total nette Leute zu geben. Also es gibt ja einige Disziplinen, wo die Kälber mit dem Lasso eingefangen werden. Dann werden sie ans andere Ende des Platzes getrieben, wo wir halt standen und wir haben sie dann wieder auf ihre Weiden getrieben, vorher natürlich das Lasso abgemacht.

Joa gestern früh waren wir alle faul … ich bin (wie üblich) halb 7 aufgewacht, natürlich war noch niemand wach zum Wochenende, hab also weitergeschlafen und halb 9 konnt ich nicht mehr schlafen, hab also Harry Potter weitergelesen. Nach ner Weile (mir kams eigentlich nicht so lange vor) roch es dann total lecker und als ich in die Küche bin, saßen meine 3 Gastgeschwister um den Tisch und Mom war noch dabei, Ei und so n speziellen Schinken zu braten, dazu gabs Toast, total lecker! Allerdings hat mich echt gewundert, dass es schon fast um 11 war, hui.

Abends gabs auch was ganz Tolles, Salat mit verschiednem Gemüse, drüber Pommes, drüber Hähnchenstreifen (gebraten) und drüber Dressing, kuhle Sache, das mach ich auf jeden Fall mal, wenn ich wieder da bin. Hab ich eigentlich schonma erwähnt, dasses hier gar nicht so ungesund fastfoodmäßig ist, wie immer alle sagen? Es gibt auch Obst, ziemlich viel sogar. Joa na gut, kann schon an der Familie liegen, aber hier wird auch sehr viel gekocht, nicht 3ma am Tag in ine Bude was holen … mal ganz ehrlich, ich hatte vorher noch nie nen Cheeseburger oder nen Hotdog gegessen, bei McDonalds war ich nie so oft und wenn, dann hatte ich meisten Pommes mit Hähnchen wisst schon … oder nen Salat … Na jedenfalls, ich find die Teile total lecker, auch wenn ich immer dachte, die Brötchen können doch gar nicht schmecken, so weich wie die sind. Und ich kann mir halt alles selbst aussuchen, manchmal wird was gemacht, aber meistens ist es so, dass sich jeder einfach was zu Essen nimmt, wenn er Hunger hat. „Don’t forget: You are at home, help yourself.“ Und die Auswahl ist echt groß, ich sag mal nur, dass der Kühlschrank ca. 2cm größer ist als ich – und größtenteils voll. Das ist kuhl, letztens gabs mal Spaghetti und es waren welche übrig, die konnte ich am nächsten Tag essen – kalt, ohne zu hören „Josi, wärm die doch auf, das ist doch viel besser“ ^^

Abends

Wir sind gerade nach Hause gekommen von … na ja ich fang vll ma mit heute früh an, da war ich das erste Mal hier in der Kirche. Meine Gastgeschwister waren noch bei ihrem Vater, drum waren sie nicht mit. Der Gottesdienst war so ähnlich wie bei uns inda FeG und insgesamt gefällts mir dort auch so ganz gut, gibt zum Beispiel auch viele Angebote für Kinder und Jugendliche und so.

Nachmittags kamen dann Sarah und Jeane heim, Trey bleibt noch ne Woche oder so bei seinem Dad, um ihm beim Umzug zu helfen. Jedenfalls hat Sarah nen kleines, schwarzes und total niedliches Katzenkind mitgebracht, was ihrem Vater irgendwie zugelaufen war und den Hund dort praktisch als Mutter angenommen hatte. Aber wegen des Umzuges und so bleibt es jetzt hier, Mom war nicht so begeistert, aber wir anderen dafür umso mehr … heißt übrigens Polly.

Ja und heut Abend jedenfalls waren wir dann am See von Virgina und Ken (Freunde von Mary Jo, die wohnen auch hier und haben nen See, na eher nen Teich hinterm Haus). Es waren noch einige andere Leute da und es gab massenweise Hotdogs und Gemüse. Von halb bis um 7 ungefähr gab es ne Worshipzeit und dann waren wir fast die meiste Zeit noch im Wasser, was zwar besser war als draußen zu sitzen, aber wirklich erfrischend auch nicht, denn es war von den vergangenen Tagen (oder Wochen?) echt warm. Erfrischend war es dann eher, wieder rauszugehen und mit den nassen Sachen (Wir waren gleich mich Sachen schwimmen, obwohl wir eigentlich Badesachen drunter hatten..) rumzulaufen, in der Hoffnung auf etwas Wind.

Und dann hab ich noch was ganz Tolles gemacht, bin mit nem Golfauto rumgefahren xD wisst schon, so n kuhles Teil, was man normalerweise auf Golfplätzen findet. Die meinten, wenn ich schon nicht mit irgendwas anderm fahren darf, soll ich doch wenigstens das mal probieren, das hab ich mir natürlich nicht zweimal sagen lassen^^ Virgina neben mir, hat immer gesagt wo lang und dann noch „Schneller, schneller…“ Viel zu erklären gabs ja nicht, das Ding hat nur ein Pedal, das drückt man, um schneller zu werden, und lässt man los, um wieder langsamer zu werden. Na gut, es gibt noch ne Bremse, aber die hab ich nur zum Schluss zum Einparken benutzt. Also so n Golfauto ist schon ne kuhle Sache, müssta echt ma probiern!
21.8.07 22:31


13.08.2007

Harry Potter fertig! Also das Buch ist echt genial, kann ich nur empfehlen, aber wer die anderen Teile nicht gelesen hat wird wahrscheinlich so gut wie nix verstehn…

21.8.07 22:32


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung