Startseite
    was ich so mache
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

Webnews



http://myblog.de/josi-le

Gratis bloggen bei
myblog.de





14.02.08

Valentinstag! Soweit ich mich erinnern kann, war das in Deutschland nie soo etwas Besonderes, aber hier ist es das schon. Einige Lehrer hatten ihre Zimmer schon seit einigen Tagen rosarot mit Girlanden und Luftballons dekoriert, vor allem Mrs. Starr (Mathelehrerin), da sitzen auch überall knuddliche Teddybären in den Regalen^^ In der siebten Stunden wurden Blumen verteilt, die im Laufe des Tages für Schüler im Sekretariat abgegeben worden waren – und das waren ne ganze Menge. Die Zwölftklässler wollten noch ein bisschen Geld für ihren Senior Trip machen und so sollte heute Abend eigentlich ein Tanzabend stattfinden („Sweet Heart Dance&ldquo, aber da die letzten drei Tage keine Schule war und somit auch keiner dekorieren wollte, haben sie es nun auf den 29. verschoben.

10.3.08 14:10


15.02.08

Wow ganze 4 Spiele heute Abend … Darrel, Dalton, Cole, Elaina und ich haben gearbeitet (Essen und so verkauft) und plötzlich seh ich Angie, das ist ne deutsche Austauschschülerin, die ich von irgendnem Vorbereitungstreffen kenne und immer mal wieder bei Cross Country Wettkämpfen getroffen hatte. Sie spielt nicht Basketball, aber da sie wusste, dass ich in Vienna wohne, ist sie mitgefahren, um ihre Mannschaft anzufeuern und mich mal wieder zu sehen. Ich hab mich so gefreut! Wir haben natürlich deutsch geredet … wenn hier in Vienna noch jemand anders aus Deutschland wäre, würde ich schon englisch mit ihr oder ihm sprechen, dafür bin ich ja hier, aber wir sehen uns so selten, da macht das nichts … und es ist so lustig, 1. ungewohnt und 2. weil alle Leute komisch gucken =) Nur Dalton, der ja bissl deutsch lernt, hat zugehört und sogar ziemlich viele Wörter und manchmal auch ganze Sätze verstanden.

Wir haben über alles Mögliche geredet … Mich nervt es ja bissl, dass ich immer am Wochenende halb 12 zu Hause sein muss, aber eigentlich sollte ich glaube eher froh darüber sein, denn Angie muss immer schon um 11 zu Hause sein und bei anderen Leuten, mit denen ich so rede, ist es manchmal noch strenger, zum Beispiel dass die sich entscheiden müssen, ob sie Freitag- oder Samstagabend weggehen oder so. Dann kamen wir auf Leichtathletik, Angie macht auch Leichtathletik und da werden wir uns im Frühling sicher wieder öfter sehen.
10.3.08 14:10


20.02.08

Mondfinsternis! Ich wusste schon seit ungefähr drei Wochen, dass die stattfinden würde, denn unser Astrolehrer hatte das da schon mal erwähnt. Es waren nur Sarah und ich zu Hause und wir sind immer wieder rausgegangen und haben geschaut wie es nun aussieht. So gegen um neun bin ich für ne Weile draußen geblieben, hab mich auf den Rücken von Regie (das liebste unserer Pferde) gelegt und mir den roten Mond betrachtet, bis er wieder normal sichtbar war.

Eigentlich war für heute Abend ne Sturmwarnung gegeben worden und jetzt hat sichs auch ganz schön zugezogen, aber während der Finsternis hatten wir ne perfekte Sicht und keine einzige Wolke im Weg. Aber Sturmwarnung klingt schon ganz gut, hatte ja lange keine schulfreien Tage mehr =) Ich weiß nicht genau, ob ich das schon mal erwähnt hatte, aber nur so als kleine Nebeninfo: Wenn wir keine Schule haben, bedeutet das nicht, dass es einfach ausfällt. Dafür müssen wir dann an Tagen in die Schule, die eigentlich frei sind und wenn keine solche Tage mehr übrig sind, wird der Beginn der Sommerferien halt nach hinten verschoben. Ich fänds ganz kuhl, wenn der letzte Schultag erst der 27. Mai wäre, denn dann könnte Mum einen Tag Amerikanische Schule erleben^^

10.3.08 14:13


24.02.08

Na prima, Zickenterror! Na gut, irgendwann mussten wir uns mal streiten, ich meine drei Mädels in dem Alter unter einem Dach, das kann nicht immer so harmonisch verlaufen, aber trotzdem. Eigentlich wollten Sarah, Jeane und ich schon letztes Wochenende ins Kino und Step Up II ansehen. Wir wollten Samstag gehen, denn Sonntag hatte ich schon was mit Freunden ausgemacht (Montag war frei), aber dann war eine von Sarahs Freundinnen hier und Sarah hatte keine Zeit mehr. Also wollten wir Montagnachmittag gehen, aber das ging dann auch irgendwie nicht und als mich Lorrie und Elaina dann diese Woche gefragt haben, ob ich Freitag mit ihnen gehen will, hab ich natürlich ja gesagt. Als ich Mom gefragt hab, war Sarah auch gleich ganz happy und meinte, dass sie ja dann auch mit ihren Freunden gehen kann und so … und jetzt plötzlich ist sie sauer auf mich und meinte, erst verspreche ich es ihr und dann gehe ich doch mit Freunden … als ob es mein Fehler wär, dass sie zweimal abgesagt und nie einen anderen Tag vorgeschlagen hat. Da kamen noch ein paar andere Dinge zusammen gestern und plötzlich schreit sie mich an und ich frag mich, was eigentlich los ist. Und ich war gestern Nachmittag nochmal bei nem Basketballspiel, denn das war das letzte Spiel der Saison, und in der Zwischenzeit hat Sarah Mom ihre ganze Version der Geschichte erzählt und Mom war komisch zu mir, aber hat mich nicht mal nach meiner Meinung gefragt. Da hatte ich gleich mal gar keine Lust mehr, gestern Abend mit Mom, Sarah, Jeane, Ken und Regina wegzugehen, aber es war dann schon ganz lustig. Auf dem Heimweg hat Mom unsern Streit mit nem „Streit von Fünfjährigen über ein Spielzeug“ verglichen und vorgeschlagen, dass wir es ja wenigstens mal klären können und so vertragen wir uns jetzt offiziell wieder, aber keine Ahnung, es ist immer noch bissl komisch. Ich wird Sarah jedenfalls um keinen Gefallen mehr bitten und ihr nochmal einen Grund geben, mir zu erzählen wie viel sie doch für mich macht (was überhaupt nicht stimmt) und wenn ich jemanden brauche, um mich irgendwo hinzufahren, rufe ich halt Freunde an …

10.3.08 14:14


26.02.08

Wir hatten gerade mal wieder ein AYUSA-Treffen … Teri, die Mitarbeiterin der Austauschorganisation, die für uns Schüler in Vienna, Rolla und Umgebung zuständig ist, möchte jetzt jeden Monat ein Treffen in Kleingruppen veranstalten, sodass sie uns sieht und mit uns sprechen kann. Allerdings nur in Kleingruppen von 6-8 Leuten, denn ihr Bereich ist ziemlich groß und so müssen nicht alle zu demselben Ort fahren, der für einige vielleicht ne Stunde Weg bedeuten würde. Wir sind die Rolla-Gruppe und sind sieben Leute, vier aus Vienna, zwei aus Rolla und keine Ahnung woher die eine ist. Wir kannten uns alle schon von vorherigen Treffen und ich war überrascht, dass ich mich sogar noch an die meisten Namen erinnern konnte.  Wir waren Essen und haben uns unterhalten, dann natürlich mal wieder die Regeln wiederholt (&hellip aber Teri meinte, sie hat schon drei Leute nach Hause geschickt und einen in eine andere Region. Sam war eine deutsche Austauschschülerin, mit der ich mich auch ziemlich gut verstanden hatte … Die war bei irgendner Party, wo sie laut AYUSA-Regeln nicht sein sollte, hat getrunken und irgendjemand muss ihr noch was anderes ins Glas getan haben, denn sie hatte ne Alkoholvergiftung und war die ganze Nacht im Krankenhaus. Für einige Stunden konnten die Ärzte nicht mal sagen, ob sie überhaupt überleben würde. Na ja sobald es ihr besser ging, musste sie natürlich nach Hause … Dann findet demnächst noch so ne Zweitagesreise nach Jefferson City statt, an der man teilnehmen kann, was ich wahrscheinlich machen werde. Und dann noch was ganz Dämliches: Irgendwann letztes Jahr im November sollten wir mal eine Präsentation über unser Heimatland machen und unser Heimatland vor einer Gruppe (zum Beispiel einer Klasse in der Schule) vorstellen. Allerdings hat da nie nochmal jemand etwas drüber gesagt, also hat es so gut wie keiner gemacht … und jetzt meinte Teri so, sie hat es nicht vergessen und zum nächsten Treffen (in ungefähr nem Monat) muss jeder ein Blatt Papier mitbringen, auf dem ein Foto von unserem Vortrag drauf ist und wir schreiben, über was wir gesprochen haben … na prima, als ob ich nichts zu tun hätte … =)

10.3.08 18:49


02.03.08

02.03.08

 

Der Tanzabend vorgestern war soo kuhl! Keine Ahnung, was ich groß schreiben soll, da lief halt Musik und wir haben getanzt, aber es waren richtig viele Leute da und es war einfach genial! Natürlich hatten die meisten Leute (vor allem die Mädels, ich auch) Leichtathletik nach der Schule geschwänzt, um genügend Zeit zu haben, sich fertig zu machen^^ Oscar war bis um fünf bei uns und hat unsere Haare gemacht … apropos, eigentlich wollte ich schon seit ungefähr ner Woche meine Haare färben, denn das ist mal wieder dringend nötig, aber ich hatte erst immer vergessen Farbe zu holen und dann keine Zeit ... Gestern (Samstag) hatte ich nun endlich mal Zeit. Ich hatte vom Vorabend noch Haarspray drinne, wollte aber meine Haare nicht waschen, also hab ichs nur rausgekämmt und Mom meinte so „Na hoffentlich reagiert das Haarspray nicht mit der Farbe und dann hast du lila Haare oder so“ – „Pff so ein Quatsch“, dachte ich mir, aber als ich fertig war, hatte ich nicht die schöne, warme Milchkaffeefarbe wie auf dem Bild, sondern wirklich einen Lilaschimmer!! Zum Glück konnte ich mich noch dran erinnern, dass man Salz als Trick 17 für alles Mögliche verwenden kann, also hab ich meine Haare mit Salzwasser gewaschen und so etwas ausgeblichen … jetzt ist es ne Mischung aus Vollmilchschokoladenbraun und Bitterschokoladenbraun und gefällt mir eigentlich ganz gut.

Wir waren vorhin bei der dritten und letzten Aufführung von dem Theaterstück in Linn, bei dem Jeane eine der Hauptrollen hatte. Es war echt gut und vor allem lustig. Jeane hat ein junges Mädel im zweiten Weltkrieg gespielt, das Briefe mit einem Soldaten schreibt, allerdings unter dem Namen ihrer älteren Schwester. Nun kommt der Soldat sie besuchen – als Überraschung – und will die Schwester heiraten, aber die weiß natürlich gar nicht, wer das ist und ist darüber hinaus selbst noch mit jemandem anders verlobt … Jeane und Mom (die sie ja immer fahren musste) hatten auch ziemlich viel Spaß bei den Proben, sind jedoch trotzdem froh, dass es jetzt vorbei ist, denn nach Linn fährt man fast ne Stunde und die letzten beiden Wochen war jeden Tag Probe und die beiden waren nie vor halb 11 zu Hause.

10.3.08 18:54


09.03.08

Und das Wochenende schon wieder (viel zu schnell) vorbei … die letzten Woche war eigentlich nicht so spannend. Wir haben jetzt jeden Tag Leichtathletik und ich kann mich immer noch nicht so ganz entscheiden, was ich nun genau machen möchte, aber Mr. Martin meinte, das ist okay und ich hab ja auch noch bissl Zeit … den ersten Wettkampf verpass ich eh, der ist am 17. März und da sind wir mit Ken und Regina in Las Vegas. Ich war vorhin bei Ken und Regina und wir haben uns Fotos von Vegas im Internet angeschaut … Wir könnens kaum erwarten^^

Am Freitag hab ich übrigens mit ein paar Freunden „10000 B.C.“ geguckt, der läuft ja bei euch auch demnächst an – kann ich nur ganz dolle empfehlen! Under Englischlehrer (der Filmspezialist) meinte, dass die Vorschau aussieht, als wäre das der größte Schrott, aber da hab ich ihm gleich widersprochen und dann sind wir ja gleich am ersten Tag, an dem der Film gezeigt wurde, ins Kino und meine Meinung hat sich bestätigt^^ - finde ich zumindest.

Vorhin haben wir unsere Osterkörbe dekoriert … Jeder hat seinen eignen Korb im Zimmer, voll mit Süßigkeiten =)

13.3.08 18:54


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung