Startseite
    was ich so mache
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

Webnews



http://myblog.de/josi-le

Gratis bloggen bei
myblog.de





02.03.08

02.03.08

 

Der Tanzabend vorgestern war soo kuhl! Keine Ahnung, was ich groß schreiben soll, da lief halt Musik und wir haben getanzt, aber es waren richtig viele Leute da und es war einfach genial! Natürlich hatten die meisten Leute (vor allem die Mädels, ich auch) Leichtathletik nach der Schule geschwänzt, um genügend Zeit zu haben, sich fertig zu machen^^ Oscar war bis um fünf bei uns und hat unsere Haare gemacht … apropos, eigentlich wollte ich schon seit ungefähr ner Woche meine Haare färben, denn das ist mal wieder dringend nötig, aber ich hatte erst immer vergessen Farbe zu holen und dann keine Zeit ... Gestern (Samstag) hatte ich nun endlich mal Zeit. Ich hatte vom Vorabend noch Haarspray drinne, wollte aber meine Haare nicht waschen, also hab ichs nur rausgekämmt und Mom meinte so „Na hoffentlich reagiert das Haarspray nicht mit der Farbe und dann hast du lila Haare oder so“ – „Pff so ein Quatsch“, dachte ich mir, aber als ich fertig war, hatte ich nicht die schöne, warme Milchkaffeefarbe wie auf dem Bild, sondern wirklich einen Lilaschimmer!! Zum Glück konnte ich mich noch dran erinnern, dass man Salz als Trick 17 für alles Mögliche verwenden kann, also hab ich meine Haare mit Salzwasser gewaschen und so etwas ausgeblichen … jetzt ist es ne Mischung aus Vollmilchschokoladenbraun und Bitterschokoladenbraun und gefällt mir eigentlich ganz gut.

Wir waren vorhin bei der dritten und letzten Aufführung von dem Theaterstück in Linn, bei dem Jeane eine der Hauptrollen hatte. Es war echt gut und vor allem lustig. Jeane hat ein junges Mädel im zweiten Weltkrieg gespielt, das Briefe mit einem Soldaten schreibt, allerdings unter dem Namen ihrer älteren Schwester. Nun kommt der Soldat sie besuchen – als Überraschung – und will die Schwester heiraten, aber die weiß natürlich gar nicht, wer das ist und ist darüber hinaus selbst noch mit jemandem anders verlobt … Jeane und Mom (die sie ja immer fahren musste) hatten auch ziemlich viel Spaß bei den Proben, sind jedoch trotzdem froh, dass es jetzt vorbei ist, denn nach Linn fährt man fast ne Stunde und die letzten beiden Wochen war jeden Tag Probe und die beiden waren nie vor halb 11 zu Hause.

10.3.08 18:54
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung