Startseite
    was ich so mache
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

Webnews



http://myblog.de/josi-le

Gratis bloggen bei
myblog.de





13.03.08

Übermorgen geht’s endlich los! Gepackt hab ich jetzt größtenteils, allerdings fehlen noch paar Dinge (siehe Liste^^). Es ist grad so gegen 11, aber ich hab noch ne Menge zu tun: diesen Eintrag fertig schreiben und dann mein Pi-T-Shirt dekorieren …. Immerhin ist morgen Pi(e)-Day und da hab ich das eine gelbe T-Shirt, was ich eigentlich eh nie anziehe, also werde ich es zu meinem offiziellen Pi-Day-T-Shirt umgestalten. Da fällt mir auf, ich hab hier noch gar nicht erklärt, was Pi(e)-Day überhaupt ist, oder? Ich hatte mal ne Rundmail darüber an paar Leute geschrieben, denn als ich davon das erste Mal gehört hab, war ich so begeistert, dass ich das gleich mal loswerden musste … Es ist ein bissel schwer, das auf Deutsch zu erklären, aber ich denke, ich werds verständlich machen können. Das ist also Pi(e)-Day (für Omschi: Day = Tag), sprich: Pei-Day (Wer das schon kennt, kann den Abschnitt überspringen):
Es gibt ja den griechischen Buchstaben Pi und hier in Amerika gibt’s den natürlich auch, wird allerdings Englisch ausgesprochen: „Pei“. Man findet das Symbol (welches es hier auf meiner Tastatur leider nicht gibt) auf jedem Taschenrechner und es steht für eine bestimmte unendliche Zahl: 3.1415926535 8979323846 2643383271 5028841791 6939937510 5820974944 5923078164 0628620899 8628034825 3421170679 … um nur mal die ersten 100 Nachkommastellen zu nennen, die ich schon auswendig kann^^ … nee inzwischen kann ich 300 (O auf Europäisch wäre es ja eigentlich 3,14159…=))
Dann gibt es – nicht wundern, das hat mit dem vorigen Absatz jetzt erstmal gar nichts zu tun – diesen typisch amerikanischen „Kuchen“, der heißt Pie, was man auch wie „Pei“ ausspricht. Kleine Anmerkung: Ich liebe Pies und wenn ich wieder da bin, werd ich garantiert immer mal eins machen. Es ist Teig, den man dünn in einem tiefen Teller ausrollt und dann kommt eine Füllung rein (Ich mag Apfel, Pfirsich, Kirsch und Waldbeer (also Himbeer oder Blaubeer oder Brombeer oder alles zusammen) am liebsten) und oben drüber Streusel oder nochmal Teig oder nur Teigstreifen, sodass man ein Muster hat … da kann man kreativ sein. Dann wird es gebacken und frisch und warm ist es natürlich am besten. Wichtig ist: Es ist rund.
Okay und nun kann man diese beiden Dinge kombinieren und schon weiß man, was es mit dem Pi(e)-Day auf sich hat: Es ist der 14. März, denn hier in Amerika wird das Datum andersrum angegeben als bei uns – erst der Monat, dann der Tag. So ist der 14. März nicht der 14.3. sondern der 3.14. und siehe da, das sind die ersten drei Ziffern der Zahl Pi: 3.14 … Jetzt haben Mrs. Starr (meine Mathelehrerin) und Mrs. Kleffner (die andere Mathelehrerin unserer Schule) vor 10 Tagen in jeder ihrer Stunden Blätter ausgeteilt, wo die ersten 1000 (!) Nachkommastellen dieser unendlichen Zahl draufstehen (Da sei vielleicht noch hinzugefügt, dass das so ne unendliche Zahl ist, wo sich nicht nach ner Weile alles wiederholt) und jeder kann, wenn er will, so viele wie möglich lernen. Am Pi(e)-Tag dann bekommt der, der die meisten aufsagen kann, irgendwas – erster Platz: ne Pizza, zweiter Platz: hab ich vergessen, dritter Platz: 3 Dollar 14^^ Das ist jedenfalls das beste an der ganzen Sache: an diesem Tag kann jeder Pies mitbringen, die wir im Unterricht essen dürfen – und nicht nur das: Alles was rund ist, zählt, also auch Pizza, runde Kuchen, runde Kekse und so weiter … den gesamten Tag findet kein Matheunterricht statt, sondern nur Pie essen und Pi aufsagen =) deshalb hab ich auch 300 Stellen gelernt, so ne kostenlose Pizza wär schon nicht schlecht … Apropos Wettbewerb, Mr. Ripley (unser Schulleiter) hat sich übrigens wegen des Mathewettbewerbes beschwert und jetzt ist Vienna doch offiziell Gewinner.

 

Hatte ich eigentlich jemals erwähnt, dass ich jetzt doch so nen Klassenring bestellt hatte? Am Samstag konnte ich ihn endlich abholen und der ist einfach mal so kuhl! Mein Geburtsstein (lila) ist oben drauf, drum rum steht „Vienna High“ (meine Schule), auf der einen Seite ist „2009“ (das Abschlussjahr meiner Klasse) und ein Adler (Schulmaskottchen), auf der anderen Seite steht „Josi“ (mein Name), dann ist da ein Wappen mit den Farben Schwarz und Gelb (Schulfarben) und
ein Bild von nem geflügelten Schuh (Zeichen für Leichtathletik und Cross Country) … womit ich auch schon beim Highlight des Tages wäre: Ich hab endlich Stabhochsprung gemacht!! Das macht so unglaublich viel Spaß, ich kanns kaum erwarten morgen wieder zu üben. Heute früh hatten wir vor der Schule Training (morgens um 7, da musste nicht jeder hin, nur, wer mal wann anders n Training verpasst hatte (wie ich Montag und Dienstag) oder wer wollte (ich wär eh gegangen)) und nach der Schule nochmal normal für alle. Früh morgens hat Mr. Martin mir die Technik gezeigt und dann bin ich jedes Mal n bissl höher gekommen. Nachmittags hatten wir n leichtes Training – Erwärmung, ne Meile auf Zeit rennen, dehnen und fertig – und waren schon halb 5 fertig, also hab ich mir nen Stab geholt und noch ne halbe Stunde geübt (mit Erlaubnis natürlich, Mr. Martin ist noch dageblieben und hat mir paar Tipps gegeben), es ist so genial! Je weiter oben man den Stab anfasst, desto höher kommt man (ist ja klar), aber desto stärker muss man natürlich auch abspringen. Da die Technik allerdings nicht so schwer ist, hat mich Coach Martin immer wieder ermutigt, höher zu gehen, und so waren meine Hände heut Nachmittag schon nen knappen halben Meter weiter oben am Stab als noch am morgen. Gerade regnet es, aber ich hoffe, dass es morgen früh aufgehört hat, denn sonst haben wir kein Training und ich verpass schon die gesamte nächste Woche … Wir bleiben jetzt doch länger als vorerst geplant, Las Vegas ist so riesig und da reichen schon 6 Tage fast nicht, aber für Drei braucht man gar nicht erst hinzufahren. Mom, Ken und Regina holen uns drei Mädels Samstag früh vor halb sieben vom Lock-In ab, dann gehen wir frühstücken und los geht’s. Deshalb muss auch heute schon soweit alles gepackt sein … also ich mach mich an die Arbeit mit meinem Pi-Day-T-Shirt!
6.5.08 15:21
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung